Archive for the ‘Intern. Tribunal’ Category

Intern. Tribunal zu Gewalt an Frauen

Der Plan zum Tribunal wurde in einer AG im Frauencamp Femø 1974 gefasst. Die amerikanische Soziologin Diana Russel schaffte dann mit einer kleinen Gruppe und minimalen Mitteln 1976 das internationale Tribunal in Brüssel durchzuführen mit Teilnehmerinnen aus 40 Ländern.

Die Bandbreite der Themen

Der hier zugängliche Bericht über das Tribunal zeigt die Bandbreite der Themen zu denen Zeuginnen und Betroffene aussagten, nämlich:

Forced Motherhood / Compulsory Non-Motherhood / Persecution of Non-Virgins and Unmarried Mothers / Crimes Perpetrated by the Medical Profession / Compulsory Heterosexuality: Persecution of Lesbians / Crimes Within the Patriarchal Family / Economic Crime / Dual Oppression by Family and Economy / Double Oppression of Third World Women / Double Oppression of Immigrant Women / Double Oppression of Women from Religious Minorities / Sexual Objectification of Women.

Violence Against Women:
Rape/ Battering / Forced Incarceration in Mental Health Hospitals and Marriage / Femicide / Clitoridectomy / Excision and Infibulation / Violent Repression of Nonconforming Girls / Torture of Women for Political Ends / Brutal Treatment of Women in Prison.

Crimes Agains Women: Proceedings of the International Tribunal als PDF

 

Beiträge des Frauenzentrums

 

Plakat gewalttribunal
Die Gruppen des Frauenzentrums Berlin organisierten ein vorbereitendes Tribunal, in diesem Fall ein Frauenfest, bei dem die Gruppen die Beiträge vorstellten, die sie für Brüssel vorbereitet hatten und publizierte sie einer Broschüre. Sie zeigen den Kenntnissstand drei Jahre nach Gründung des Frauenzentrums.

 

titelblatt broschüre gewalt gegen Frauen

heftimpressum

inhaltheft broschüre gewalt gegen Frauen